Leitung

Rosa Neppl

Ruhsam 185
94437 Mamming
Telefon: +49 8734 9375642
Mobil: +49 157 58459163
E-Mail: ekg-mamming@web.de

Steckbrief
  • 2 Kinder
  • ausgebildete EKG-Leiterin
  • Gründerin der ersten Eltern-Kind-Gruppe in Mamming
  • leitet(e) von 1994 bis 2003 und wieder seit 2008 Eltern-Kind-Gruppen

 

Eltern-King-Gruppe Mamming

Merken

Merken

Merken

Wo

EKG-Gruppenraum
Haus der Gemeinschaft

Hauptstr. 19
94437 Mamming

Gruppenzeiten

Tigerenten
Micky Maus
Mittwoch Donnerstag
09:00 – 11:00 Uhr 09:00 – 11:00 Uhr

Kosten

30 € für einen 10-er Block

(= 9 Gruppenstunden und 1 Gesprächsabend)

Was ist eine Eltern-Kind-Gruppe

Mütter und Väter mit kleinen Kindern von 0 bis 4 Jahren, die …
  • Spielgefährten für ihre Kinder suchen,
  • gerne Kontakt zu anderen Müttern/Vätern aufnehmen würden,
  • als Mütter viel ans Haus gebunden sind und manchmal das Gefühl haben, dass ihnen die Decke auf den Kopf fällt,
  • sich ab und zu fragen, ob sie es richtig machen mit ihrer Kindererziehung und sich dabei auch allein gelassen fühlen,
  • Austausch möchten,
  • und und und …
… dann wäre eine Eltern-Kind-Gruppe
  • in der die Eltern miteinander Kontakte knüpfen und aus ihrer Isolation heraus kommen können,
  • sich über Erziehungsfragen austauschen und mit der eigenen Lebenssituation auseinander setzen können,
  • sie Spiele und kindgerechte Beschäftigungen kennen lernen,
  • die Kinder einen Raum haben, den Kontakt mit Gleichaltrigen einzuüben,
  • Eltern und Kinder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten entwickeln können
  • und in der es Familien ermöglicht wird, einen Zugang zu finden, das gesellschaftliche und kirchliche Umfeld mitzugestalten,
… genau das Richtige!
  • Die Eltern-Kind-Gruppen verstehen sich als Angebot der Katholischen Erwachsenenbildung sowie des Katholischen Deutschen Frauenbundes und stehen unter der Trägerschaft des Katholischen Bildungswerkes Dingolfing-Landau.
  • In Mamming gibt es zur Zeit zwei Gruppen mit maximal 10 Müttern/Vätern pro Gruppe. Die Gruppenstunden finden einmal pro Woche für zwei Stunden statt. Sie werden nach dem „Regensburger Konzept“ gestaltet.
  • Das Treffen beginnt mit der gemeinsamen Begrüßung. Anschließend wird miteinander gespielt und gebastelt. Nach einer gemeinsamen Brotzeit können die Kinder miteinander frei spielen und die Eltern haben Zeit für ein Gespräch. Den Schluss bildet das gemeinsame Aufräumen und die spielerische Verabschiedung. Ein eigener Gesprächsabend für die Mütter bzw. Väter mit einem bestimmten Thema findet einmal im Vierteljahr statt.
  • Die Gruppenleiterin hat die pädagogische Ausbildung zur „EKG-Leiterin“ nach dem Konzept der Katholischen Erwachsenenbildung des Bistums Regensburg absolviert. Sie nimmt laufend an Fortbildungen teil und tauscht ihre Erfahrungen mit anderen EKG-Leiterinnen aus.

Merken

Merken

Merken